Der Genossenschaftsblog: Eine Kooperation der GuGe eG und der GenoHeld eG

Ihr Unternehmen in oder unter der Genossenschaft – Teil 1

Eine Frage, die unsere Kunden immer wieder stellen: Macht es eigentlich Sinn ein bestehendes, operatives Unternehmen wie eine GmbH, UG oder auch ein Einzelunternehmen in oder unter die Genossenschaft zu bringen?

Wie so oft, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten, denn es hängt maßgeblich davon ab, was Ihr Ziel ist, bzw. was Sie damit erreichen möchten.

In Teil 1 dieser 2-teiligen Beitragsreihe möchten wir Ihnen hierzu einen groben Überblick geben.

Keinen Zettel und Stift parat?

Kein Grund zur Sorge. Nachfolgend finden Sie nochmal alle Kernaussagen übersichtlich und kompakt aufbereitet:

Ein bestehendes Unternehmen unter die Genossenschaft bringen

Je nachdem, was Sie mit der Kombination aus Ihrem Unternehmen und der Genossenschaft erreichen möchten, macht es am meisten Sinn, Ihr Unternehmen zu erhalten und unter die Genossenschaft zu bringen.

Geht es beispielsweise um einen Wegzug oder die Optimierung der Erbschaftssteuer, empfiehlt es sich, die bestehende GmbH als Tochter-Unternehmen unter die Genossenschaft zu bringen.

Ein bestehendes Unternehmen in die Genossenschaft bringen

Handelt es sich bei Ihrem Unternehmen um ein Einzelunternehmen und Sie möchten die Tätigkeit nicht mehr selbst ausführen, die Einnahmen nicht mehr in Ihrem Privatvermögen versteuern oder zukünftig wegziehen und daher keine Einkünfte mehr in Deutschland haben, so ist es am sinnvollsten, Ihr Einzelunternehmen in die Genossenschaft zu bringen.

 

Achtung: Möchten Sie zukünftig wegziehen, sollten Sie dies sorgfältig und mit genügend Vorlauf planen, denn bei dieser Option ist ein Wegzug in den folgenden 6 Jahren aufgrund von Firsten nicht möglich.

Fazit

Es gibt also verschiedene Möglichkeiten mit bestehenden Unternehmen umzugehen und somit verschiedene Vorteile zu erreichen, die wir in Teil 2 näher erläutern.
So können Sie beispielsweise über das Doppelholding-Prinzip auch eine vermögensverwaltende Struktur schaffen, eine Stiftung mit einbauen oder auch intern Geschäftsstrukturen kreieren.

Und dies geht in der Regel und mit der richtigen Vorbereitung auch steuerneutral – natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, bei denen dies nicht möglich ist.

 

Haben Sie hierzu Fragen und / oder wünschen eine Beratung?
Dann kontaktieren Sie uns gerne direkt:

Über den Autor

Entdecken Sie weitere Beträge

Das Team – Teil 2:
Tatevik Gevorgyan

Wer sind wir eigentlich und wer ist innerhalb des Teams für was zuständig?

In dieser Beitragsreihe werden sich unsere Teammitglieder nacheinander vorstellen.

So erhalten Sie nicht nur eine Vorstellung davon wie wir arbeiten, sondern kennen auch jeweils den entsprechenden Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Weiterlesen »

Das Team – Teil 1:
Sven Leudesdorff-Pfeifer

Wer sind wir eigentlich und wer ist innerhalb des Teams für was zuständig?

In dieser Beitragsreihe werden sich unsere Teammitglieder nacheinander vorstellen.

So erhalten Sie nicht nur eine Vorstellung davon wie wir arbeiten, sondern kennen auch jeweils den entsprechenden Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Weiterlesen »
GenoHeld Logo schwarz weiß

Copyright © GenoHeld 2023